Leben ist Mobilität

In Österreich leiden rund 20.000 Menschen an einer unheilbaren Muskelerkrankung, mehr als die Hälfte davon sind Kinder und Jugendliche. Muskelerkrankungen bedeuten eine starke Einschränkung der Mobilität und damit der Lebensqualität, oftmals verbunden mit einer geringen Lebenserwartung.Die Hoffnung liegt in der Forschung. Genau hier setzt die Österreichische Muskel­forschung an und unter­stützt seit fast 30 Jahren ausgewählte Forschungsprojekte zur Erforschung von Muskelkrankheiten und zur Verbesserung der medizinisch-therapeutischen Betreuung muskel­kranker Menschen.

mehr erfahren

News der Österreichischen Muskelforschung

     

Unser neuer Spendenspot ist fertig und läuft auf nahezu allen deutschsprachigen Privat-TV-Sendern! Nach Harald Krassnitzer (2012) und Gregor Seberg (2014) stellte sich diesmal die bekannte und beliebte österreichische Schauspielerin Ursula Strauss unentgeltlich in den Dienst der guten Sache ganz nach dem Motto „Aufstehen und spenden!“. Diesmal hieß es „Frauenpower pur“: An der Seite von Ursula Strauss spielt Carolina, ein junges Mädchen, das an Spinaler Muskelatrophie (SMA) leidet.

(mehr …)

Homepage neu

Herzlich willkommen auf unserer neuen Homepage. Nicht nur das Design ist neu, auch zahlreiche Inhalte haben wir überarbeitet, ergänzt und aktualisiert.

Auf unserer Homepage informieren wir Sie nicht nur über die  Aufgaben und Tätigkeit der Österreichischen Muskelforschung sondern möchten auch Service und Hilfestellung für Betroffene bieten. Neben der direkten Kommunikation sind unsere Homepage und unsere Facebook-Seite wichtige Kommunikationsmittel, um mit Forschungseinrichtungen, MuskelspezialistInnen, Spendern und Sponsoren, MedienvertreterInnen, Betroffenen und deren Angehörigen in Kontakt und Austausch zu bleiben.